Flächenversiegelung, Bodenverdichtung

Ich finde die Menge an Flächenversiegelung durch die Ausdehnung der Tiefgaragen unter den Wohnkomplexen bedenklich. Es sind Sockelgeschosse für die Tiefgaragen unter den Wohnkomplexen von 1,30m Höhe geplant. Die Tiefgaragen erstrecken sich über weit mehr Fläche, als die Wohngebäude. Im Umweltbericht finde ich keine Stellungnahme und Flächenberechnung zu dem Thema. Insbesondere der Randbereich des Baugebietes zählt zum Feuchtgebiet rund um die Auen der Wabe und Überschwemmungen gehören in regenreichen Jahren zur Normalität. Das Thema Flächenversiegelung und Bodenverdichtung sollte daher unbedingt überprüft werden, denn obwohl der Umweltbericht besagt: „Flächenversiegelungen sind auf das erforderliche Maß zu begrenzen und Bodenverdichtungen zu vermeiden.“ findet das Thema im Weiteren keine Erwähnung. Ich fordere daher die Notwendigkeit der Flächenversiegelung durch die Tiefgaragen sowie deren Bedeutung auf das Überschwemmungsgebiet der Wabe und Schunter insbesondere auch im Hinblick auf die Auswirkungen auf die schon bestehende Bebauung zu prüfen.

Zurück
Weiter